„Dein Bruder wurde getötet. Du kannst aus deinem Versteck herauskommen und ihn mitnehmen.“ | Amnesty International

COX’S BAZAR, Bangladesch — Wer sich dem Fischerdorf Shamlapur unweit des langen, flachen Sandstrandes von Cox’s Bazar nähert, merkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Zehntausende erschöpfte Menschen ergießen sich aus maroden Booten, mit denen sie über den Grenzfluss Naf aus … mehr >>

Staatengemeinschaft muss auf Freilassung von Amnesty-Vertretern drängen 

Am Dienstagmorgen entschied ein türkisches Gericht, dass die türkischen Behörden İdil Eser von Amnesty International und fünf weitere Menschenrechtsverteidiger weiter in Untersuchungshaft halten. Nach der Festnahme von Taner Kılıç, dem Vorstandssprecher von Amnesty International in der Türkei, im Juni sind … mehr >>

Justizfarce: Vorsitzender von Amnesty in der Türkei angeklagt | Amnesty International

Die türkische Staatsanwaltschaft beschuldigt Taner Kılıç, den Vorstandsvorsitzenden von Amnesty International in der Türkei, „Mitglied einer terroristischen Organisation“ zu sein. Diese Anschuldigung entbehrt jeder Grundlage und zeigt, welch katastrophale Folgen die Verhaftungswelle nach dem Putschversuch in der Türkei hat. Mehr … mehr >>

Bangladesch: Gewalt durch bewaffnete Gruppen und repressive Gesetze bedrohen die Meinungsfreiheit | Amnesty International Deutschland

Blogger, Buchautoren und Verleger, die in Bangladesch in Fragen der Religion oder Politik öffentlich ihre Meinung vertreten, werden seit 2013 vermehrt von bewaffneten Gruppen bedroht und verfolgt, mehrere wurden bereits getötet. Die dortigen Behörden verweigern ihnen den notwendigen Schutz vor … mehr >>

Iran: Hungerstreikende Journalistin in Lebensgefahr 

Reporter ohne Grenzen fordert die iranische Justiz auf, die seit vier Wochen willkürlich inhaftierte Journalistin Henghameh Schahidi sofort freizulassen. Schahidi ist seit ihrer Verhaftung am 9. März im Hungerstreik, inzwischen ist ihr Gesundheitszustand offenbar lebensbedrohlich. Quelle: Hungerstreikende Journalistin in Lebensgefahr … mehr >>

Politische Gefangene leiden in Ägyptens berüchtigtem Hochsicherheitsgefängnis „Skorpion“ | Human Rights Watch

Laut des 80 seitigen Berichts „‚Wir leben in Gräbern‘: Missbrauch in Ägyptens Gefängnis Skorpion“ misshandeln Justizvollzugsbeamte eines Kairoer Hochsicherheitsgefängnisses mit vielen politischen Gefangenen, Inhaftierte routinemäßig in einer Form, die bei einigen wohl zu deren Tod geführt hatte. Quelle: Politische Gefangene … mehr >>