Äthiopien: Mehr als sechs Jahre Haft für Facebook-Eintrag

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) kritisiert, dass immer mehr Asylbegehren von Äthiopiern trotz Folter und unmenschlicher Behandlung von politischen Gefangenen in ihrem Heimatland abgelehnt werden. „Während Inhaftierte misshandelt, gefoltert und oft einer Gehirnwäsche unterzogen werden, wird in Ablehnungsbescheiden des … mehr >>

Bangladesch: Gewalt durch bewaffnete Gruppen und repressive Gesetze bedrohen die Meinungsfreiheit | Amnesty International Deutschland

Blogger, Buchautoren und Verleger, die in Bangladesch in Fragen der Religion oder Politik öffentlich ihre Meinung vertreten, werden seit 2013 vermehrt von bewaffneten Gruppen bedroht und verfolgt, mehrere wurden bereits getötet. Die dortigen Behörden verweigern ihnen den notwendigen Schutz vor … mehr >>

Venezuela: Hetze gegen Regierungskritiker inmitten politischer Krise | Amnesty International Deutschland

Der am Mittwoch veröffentlichte Amnesty-Bericht Silenced By Force: Politically Motivated Arbitrary Detentions in Venezuela zeigt eine Reihe von rechtswidrigen Maßnahmen zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit durch die venezolanischen Behörden auf. Hierzu zählen unter anderem Festnahmen ohne Haftbefehl durch den Geheimdienst, die … mehr >>

Inhumane Trennung von Flüchtlingsfamilien muss beendet werden

PRO ASYL appelliert an den Bundestag PRO ASYL fordert den Bundestag auf, dringende humanitäre Bedürfnisse von getrennten Flüchtlingsfamilien nicht zu vertagen. Zwar ist es unüblich, dass Abgeordnete des Deutschen Bundestages während einer Legislaturperiode von einer Regierungskoalition beschlossene Gesetze ändern. In … mehr >>